Tragbare Stromlösungen – Solar Notstromaggregate

Tragbare Stromlösungen – Solar Notstromaggregate

Gerade in letzter Zeit ist die Nachfrage nach Solar Notstromaggregaten stark angestiegen. Die Befürchtung, es könnte in naher Zukunft zu einem Blackout kommen, bringt viele Menschen dazu, nach Alternativen zur herkömmlichen Stromversorgung zu suchen. Ein tragbares Solar Notstromaggregat gewährleistet eine unabhängige Stromversorgung für zuhause und unterwegs. Sie können zum Beispiel im Gartenhaus, beim Campen oder während eines Stromausfalls verwendet werden. Im Grunde haben all diese Geräte eines gemeinsam: sie werden vorher aufgeladen, um dann unabhängig davon, ob sich in der Nähe eine Steckdose befindet oder nicht, Strom liefern zu können. Somit ist es für Besitzerinnen und Besitzer von Solar Notstromaggregaten möglich, unabhängig vom normalen Stromnetzwerk mit Strom versorgt zu sein.

Was genau ist ein Solar Notstromaggregat?

Ein solarbetriebenes Notstromaggregat nutzt die Energie der Sonne, nämlich ihr Licht, um daraus elektrischen Strom herzustellen. Das Gerät besteht unter anderem aus vielen Solarzellen, welche wiederum aus Photovoltaikmodulen bestehen. Aufgrund dessen kann die entstandene Energie in Form von Strom genutzt werden um elektronisch betriebene Geräte aufzuladen.

Welche Geräte können damit betrieben werden?

Gerade während eines Blackouts ist es wichtig, nicht auf gewisse elektronische Geräte verzichten zu müssen, dazu gehört zum einen die Beleuchtung. Ein Notstromaggregat ist dafür ausgerichtet, einen Haushalt mit ausreichend Licht zu versorgen. Des weiteren kann sichergestellt werden, dass Geräte zur Kommunikation, wie zum Beispiel der Fernseher, das Radio oder das Telefon bei Bedarf mit Strom versorgt werden können. Außerdem dient ein Notstromaggregat dazu, Heizungselektronik, Kühlgeräte, den Elektroherd oder die Mikrowelle zu betreiben.

Was ist das Besondere an Notstromaggregaten mit Solar?

Solar- Stromgeneratoren sind besonders umweltfreundlich, weil sie ihre Energie von unserer größten Wärmequelle, nämlich der Sonne, beziehen. Sie bestehen aus vielen Solarzellen mit einem hohen Wirkungsgrad, und müssen in die Sonne gestellt werden, um aufgeladen zu werden. Benutzerinnen und Benutzer verbrauchen mit der Verwendung eines solchen Geräts keinen Strom aus dem üblichen Stromnetz, sie stellen ihn selbst her. Genau diese Unabhängigkeit macht sie so interessant und praktisch. Des weiteren können die Geräte auch während eines Stromausfalls aufgeladen werden.

Da das Solar Notstromaggregat in der Regel im Außenbereich aufgeladen wird, besteht es aus einem sehr robusten, staubdichten, wasserabweisenden und stoßfesten Material. Somit kann das Gerät problemlos unter Tags im Garten, aber auch auf Reisen in steinigen Gefilden platziert und aufgeladen werden. Des weiteren sind die Geräte so gebaut, dass sie leicht zu verstauen und zu transportieren sind.

stromagregat-solar

Welche Arten von Solar Notstromaggregaten gibt es?

Die Notstromaggregate sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Je nach Größe des Haushalts und der Menge des benötigten Stroms empfiehlt es sich, die Batteriekapazität dementsprechend zu wählen. Je nach Batteriekapazität besitzen die Geräte selbstverständlich unterschiedliche Abmessungen, ein unterschiedliches Gewicht und verschiedene Ladezeiten. Außerdem verfügen die Geräte über verschiedene Ausgänge, wie zum Beispiel USB, DC oder 230 Volt Ausgänge. Diese Tatsache macht es möglich, dass sich die Geräte nicht nur zum Betreiben und Laden von Laptops, Radios, Smartphones oder Beleuchtung eignen, sie sind auch prädestiniert um größere Geräte wie Wasserpumpen, Kaffeemaschinen oder Elektroherde zu betreiben.

Je nach Größe des Solar Notstromaggregats können damit unterschiedlich viele Geräte betrieben werden. Je kleiner das Gerät ist, beziehungsweise je weniger Wattstunden es besitzt, desto weniger Strom speichert es, beziehungsweise gibt es anschließend an die Umgebung ab.

Vor dem Kauf sollte unbedingt auf die Anforderungen, beziehungsweise auf den üblichen Stromverbrauch des Haushalts geachtet werden. Um also keine bösen Überraschungen zu erleben, sollte man sich vor dem Kauf eines solchen Geräts schon im Klaren darüber sein, wieviel Strom benötigt wird. Nichtsdestotrotz empfiehlt es sich im Falle eines Blackouts sparsam mit Strom umzugehen.

Darauf sollte man beim Kauf eines Solar Notstromaggregats achten

Größe und Gewicht: besonders Urlauber sollten über Größe und Gewicht des Stromerzeugers Bescheid wissen.

Lautstärke: die verschiedenen Modelle unterscheiden sich unter Umständen auch in ihrer Lautstärke. Je nachdem an welchem Ort der Generator aufgeladen wird, sollte die Lautstärke dafür angemessen sein.

Lebensdauer: in der Regel wird die Lebensdauer in Zyklen angegeben, auch hier lohnt es sich, einen Blick darauf zu werfen.

Ladezeit: nicht jedes Gerät besitzt dieselbe Ladezeit, gerade auf Reisen kann es nützlich sein über die Ladezeit des Solargenerators Bescheid zu wissen.

Ausstattung: für gewöhnlich besitzen die Geräte schon alle notwenigen Einzelteile, die zur erfolgreichen Stromerzeugung benötigt werden. Trotzdem kann es aber nicht schaden, einen Blick auf die Ausstattung zu werfen.

Teile wenn es Dir gefällt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.