Was kosten Photovoltaik Anlagen und Speicher?

Was kosten Photovoltaik Anlagen und Speicher?

Kosten für Stromspeicher allgemein

Bei den Stromspeichern im Allgemeinen kann bei den Preisen und Kosten zwischen zwei Betrachtungsweisen unterschieden werden. Als erstes wären da die reinen Anschaffungskosten, welche den Preis bei der Bestellung betreffen und quasi sofort anfallen. Zur gleichen Zeit kann aber auch der Preis am Ende mit Bezug zur kompletten Nutzungsdauer, also der Nachhaltigkeit betrachtet werden. Dabei werden alle Kosten im Bereich der Anschaffung auf alle theoretischen speicherbaren Kilowattstunden umgelegt.

Die zweite Variante der Betrachtungsweise ist am Ende wesentlich besser geeignet, um zu ergründen, welcher Stromspeicher am Ende tatsächlich günstiger ist. Es ist durchaus möglich, dass die initialen Anschaffungskosten eines Fabrikats höher sind, aber parallel auch wesentlich mehr Kilowattstunden speicherfähig sind. Wer Interesse an einer Photovoltaik Anlage mit Speicher hat, sollte bei einem Preisvergleich auch den Preis pro Kilowattstunde im Auge behalten.

Durchschnittliche Kosten einer Photovoltaik Anlage für ein Eigenheim

Erfahrungsgemäß sind kleinere Photovoltaik Anlagen mit einer geringeren Leistung ein wenig teurer als größere Anlagen mit einer höheren Leistung. Ablesen lässt es sich an den Kosten pro kWp, welche sich aus der Leistung und der Gesamtsumme der Anlage ergeben. Kleine Photovoltaik Anlagen mit 3 bis 4 kWp schlagen mit rund 1.700 Euro zu Buche. Größere Anlagen mit 8 bis 10 kWp sind mit 1.400 Euro etwas günstiger.

Welche Größe ist für ein Privathaushalt die Richtige?

Als übliche Größe für einen Privathaushalt ist eine Anlage mit 3 bis 10 kWp (Kilowattpeak) optimal dimensioniert. Mit 1kWp PV-Leistung kann der Nutzer pro Jahr zwischen 950 und 1.200 Kilowattstunden Strom erzeugen. Für einen derartigen Strombedarf benötigt die Photovoltaik Anlage ca. 8 Quadratmeter an Dachfläche für die Strommodule.

Privat kostet eine Photovoltaik Anlage für den Privatgebrauch je nach Größe zwischen 5.400 € und 13.300 Euro (netto + Steuer) im Durchschnitt. Hierbei sind die Kosten für Inbetriebnahme und Installation der Anlage im Preis mit inbegriffen.

Die Preise für einen Stromspeicher bewegen sich in der Regel zwischen ca. 7.000 Euro und 20.000 Euro. Eine komplette Photovoltalk Anlage samt Stromspeicher beträgt für ein Einfamilienhaus in etwa 16.000 Euro. Viele Hersteller bieten in ihrem Programm auch größere Stromspeicher an. Zum Beispiel für den gewerblichen Gebrauch oder Mehrfamilienhäuser.

Hauptsächlich variiert der Anschaffungspreis je nach Leistung, Größe und Speichertechnologie. Wie schon erwähnt sagt der Anschaffungspreis nur wenig über die tatsächlichen Kosten pro gespeicherte Kilowattstunde aus. Für etwas mehr Weitblick kann beim Kauf auch auf den Preis bei der Kilowattstunde im Bereich der Speicherkapazität geachtet werden. Verwechseln sollte der Nutzer allerdings nicht den Preis pro gespeicherte Kilowattstunde (richtungsweisend auf die gesamte Laufzeit)! Die Kosten der durchschnittlichen Stromspeicher belaufen sich auf 1.000 bis 1.800 Euro pro Kilowattstunde-Speicherkapazität.

Stromspeicher-Preise

Bei günstigen Solar-Stromspeichern bewegen sich die Preise zurzeit im Schnitt bei 15 bis 30 Cent pro gespeicherte Kilowattstunde. Bei vielen reichen die Kosten allerdings noch von 50 bis 60 Cent pro Kilowattstunde. Bedenkt man einmal, dass die Stromspeicher noch nicht so sehr lange auf dem Markt sind, werden die Preise hier sicherlich noch in naher Zukunft fallen, wodurch dann auch die Kosten pro gespeicherte Kilowattstunde sinken.

Vergleich der Hersteller-Preis für Stromspeicher

Die hier genannten Preise sind inklusive Mehrwertsteuer und beziehen sich auch auf die Batterie und auf die kompletten Stromspeicher-Systeme, welche neben einem Wechselrichter auch häufig über ein Batterie-Managementsystem verfügen.

Ohne Namen zu nennen, bewegen sich die Anschaffungspreise von 8 Anbietern im Bereich Stromspeicher zwischen 6.900 Euro und 10.400 Euro. Unterschiedlich sind auch die Speicherkapazitäten, diese bewegen sich zwischen 3,6 kWh und 13,5 kWh. Werden Stromspeicher über einen langen Zeitraum genutzt, ist es aus ökologischer Sicht absolut sinnvoll und unwesentlich kostspieliger als sonstige Lösungen.

Je preiswerter die Speicher werden, umso attraktiver wird diese Option. Bedenken muss man hier auch, dass Stromspeicher nur circa 10 Jahre eine durchaus akzeptable Leistung bieten und auch die Photovoltaik Anlage in jedem Jahr 1 Prozent an Leistung verliert.

Teile wenn es Dir gefällt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.